Go to: News in English

 

Zweijahresbuch der politischen Lyrik 2022/23

Zweijahresbuch der politischen Lyrik 2022/23

 

Im Rahmen des Wettbewerbes für politische Lyrik 2022/23 wurde Christiane Schwarzes politische Lyrik Der Kipppunkt warnt Gelb ausgewählt und erschien im Zweijahresbuch der politischen Lyrik 2022/23.

 

 

edition bodoni
Herausgeber Jörn Sack / Berlin

 

 

Anthologie Mensch und Natur

Anthologie Mensch und Natur


Christiane Schwarzes surreale Texte Hüterin der Schwelle und Die Vertreibung der Nacht wurden ausgewählt und erschienen in der Anthologie Mensch und Natur.

 

LINK zu Eva Batts Komposition Metamorphose zum surrealen Text Hüterin der Schwelle.

 

Verlag Roloff | Waldbröhl
ISBN 978-3-944758-38-1

 

Anthologie zum 8. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2022


Christiane Schwarzes Gedicht Welchen Wert hat die Freiheit? erschien im Rahmen der Anthologie
8. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2022.
(Auswahl der besten Werke)

 

tredition / Herausg. Dr. Dr. Christoph-Maria Liegener / Bubenreuth
ISBN 978-3-347-76237-4

 

 

Anthologie Jahrbuch Lyrik 2022

Jahrbuch Lyrik 2022

 

Christiane Schwarzes Gedicht Hochschule für angewandte Verlogenheit wurde ausgewählt und erschien im Jahrbuch Lyrik 2022 des Vereins Arbeitsgemeinschaft Literatur (Österreich).

 

 

Edition Art Science | St. Wolfgang | Österreich
ISBN 978-3-903335-23-3

 

 

Ich, Mensch | Worte gegen Ableismus

Ich_Mensch_FreiGeist

 

Christiane Schwarzes Kurzgeschichte Analyse eines Schweigens wurde ausgewählt.

Texte zum Thema Behinderung und Ableismus in Deutschland

"Die Beitragenden in diesem Sammelband, der aus einem Schreibaufruf des Autorenkollektivs Frei!Geist hervorging, bieten bunte, kluge, anspruchsvolle Kommentare aus ganz verschiedenen Blickwinkeln zu einem Thema, das leider immer noch brandaktuell ist"

 

 

 

 

Arbeitsaufenthalts-Stipendium der Stiftung Lademoen Kunstnerverksteder (LKV)  
Trondheim/Norwegen (August 2024)
 

Die Stiftung Lademoen Kunstnerverksteder (LKV) gewährt Christiane Schwarze und ihrer Duo-Partnerin Eva Batt im August 2024 einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt in Trondheim/Norwegen.

Lademoen Kunstnerverksteder | Quelle: lkv.noIm Rahmen des vom LKV neu ins Leben gerufenen Teil des Residenzprogramms, der sich auf interdisziplinäre Projekte konzentriert, wird dem Duo TonSatz u. a. ein Appartement zur Verfügung gestellt.Appartment am LKV | Quelle: lkv.no

Lademoen Kunstnerverksteder (LKV) ist eine unabhängige Stiftung, die finanzielle Unterstützung von der Gemeinde Trondheim und dem Landkreis Sør-Trøndelag erhält.


Trondheim | Quelle: visittrondheim.no

Die Stiftung betreibt ein Atelierkollektiv mit Werkstätten und 42 Ateliers für professionelle Künstler, den Galerieraum BABEL und ein Artist-in-Residency-Programm für bildende Künstler und interdisziplinäre Projekte.Küstenwanderweg | Quelle: visittrondheim.no

Das LKV befindet sich in Trondheim in einem ehemaligen Schulgebäude von 1906. Jedes Jahr werden ca. 25 Gastkünstler aus aller Welt zu einem Arbeitsaufenthalt ins LKV eingeladen.

Die beiden Künstlerinnen freuen sich sehr über diese Auszeichnung und die damit verbundene Möglichkeit, einen Monat in Trondheim/Norwegen leben und an neuen Werken arbeiten zu können.

 

 

Anthologie Bittersüße Wirklichkeit im Rahmen 3. b-bobs-Literaturpreis

Anthologie Bittersüße Wirklichkeiten

 

Christiane Schwarzes Lyrische Prosa: Der Tag, an dem sich die Tür hinter mir schloss wurde aus 500 Zusendungen ausgewählt.

Aus dem Klappentext: "(...) schreiben die AutorInnen in sehr unterschiedlichen Formen ihre bittersüßen Wirklichkeiten Gedichte und Geschichten, aber auch immer wieder über ihren Mut, ihren Willen, ein menschenwürdiges Leben zu führen."

Anthologie Bittersüße Wirklichkeit
Ausgewählte Beiträge
Geest Verlag / Vechta | ISBN 978-3-86685-896-1

 

 

 

Literatur- und Kunstmagazin absolutzine

Magazin absolutzine Heft 6

 

Christiane Schwarzes Text Weiss und Eva Batts Vertonung Gefangen im Weiss wurden ausgewählt und erschienen im sechsten Heft (Online-Ausgabe Mai 2022) mit dem Thema UNTEN.

Gefangen im Weiss

 

 

 

Arbeitsaufenthalt in der Casa Bick / Fondazione Eduard Bick – Tessin/Schweiz (April/Mai 2022)

Die Stiftung Eduard Bick ermöglicht Christiane Schwarze (Literatur) und ihrer Duo-Partnerin Eva Batt (Komposition) einen Arbeitsaufenthalt am Lago Maggiore.

Casa Eduard Bick | Foto: © Fondazione Bick

 

Das Künstlerhaus, ehemalige Wirkungsstätte des Bildhauers und Malers Eduard Bick, liegt auf einem großen Grundstück mit freiem Blick auf den Lago Maggiore am Rande des beschaulichen Dorfes Sant'Abbondio. Casa Bick mit Blick auf den Lago Maggiore | Foto: © Fondazione Bick

Es bietet professionellen Künstlern und Künstlerinnen aus den Bereichen Visuelle Kunst, Performance, Tanz, Literatur, Theater, Musik, Film, Architektur und transdisziplinären Formen viel Platz und Inspiration.

Casa Bick Atelier | Foto: © Fondazione BickNur einen kleinen Fußmarsch von der Landesgrenze zu Italien entfernt, befindet sich das verträumte Dorf im Tessin in direkter Gesellschaft der Berge Monte Gambaragno und Monte Tamaro auf den Terrassen des östlichen Ufers des Lago Maggiore.

Wir sind dankbar, in dieser künstlerisch inspirierenden Umgebung arbeiten zu dürfen auf den Pfaden von Schriftstellern wie z.B. Max Frisch und Hermann Hesse oder dem tessiner Komponisten Giovanni Giacomo Porro, der bevorzugt italienische Dichtung vertonte.

Fotos: © Fondazione Bick

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Fondazione Eduard Bick, dass sie uns den Arbeitsaufenthalt (April/Mai 2022) in St. Abbondio/Lago Maggiore/Tessin/Schweiz ermöglicht hat. Eine besondere Freude war uns auch das ausführliche Gespräch mit dem Stiftungsrat Andy Guhl.

Inspirierende Begegnungen mit Künstlerinnen anderer Sparten: Nelly Bütikofer (Tanz/Choreographie), RitaMaya Kaufmann (Bildende Künste), Karin Minger (Tanz/Visuelle Kommunikation). – Schön war’s mit Euch!

Fotos zum Aufenthalt siehe Facebook-Eintag!

 

Zum 111. Weltfrauentag

111. Weltfrauentag - Organza Kulturmanagement


Artikel über unser Duo TonSatz von Organza Kulturmanagement.

"Zum 111. Weltfrauentag am 8. März 2022 möchten wir auf die Werke von Eva Batt aufmerksam machen.
Die deutsche Komponistin vertont Gedichte der Autorin Christiane Schwarze...
weiterlesen "

 

 

Rezension im Magazin "das Orchester" (Herausgeber: Schott Music)

Rezension Frieden Finden | in dasOrchester


Eva Batts Notenausgabe "Frieden finden – irgendwo?" wurde in der Heftausgabe 02/2022 von Prof. Dr. Stefan Drees (Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin) besprochen.

dasOrchester 2/2022

Notenausgabe | Frieden finden – irgendwo? | Für Kontrabass solo
© 2021 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz
[ISMN 979-0-700268-34-3]

Anhören!

Gedicht lesen!

Rezension in DE / EN / ESP

 

Anthologie Lyrik des Jahres 2021

Anthologie | Lyrik des Jahres 2021
Christiane Schwarzes Gedicht Goldgeschmiedet ferne Hügel wurde ausgewählt und erschien in der Anthologie Lyrik des Jahres 2021 am Welttag der Poesie (21. März 2022). Ein Sammelband zeitgenössischer Lyrik und Prosa des EASTWORD-Verlages.

Aus dem Klappentext: "Worte sind mehr als bloßes Mittel zum Zweck. Als wichtigster Grundstein der modernen, zwischenmenschlichen Kommunikation sind sie gleichsam Heilung und Waffe, ermöglichen Bildung, Unabhängigkeit und Freiheit, helfen Träume zu verwirklichen, lösen Leiden (auf sowie aus) und unterhalten.
Was Worte auch sind: individuell und vielfältig. Die Reichhaltigkeit von Worten und ihrer Wirkung und Leistung ist ihr größtes Gut und das, was wir festhalten."

EASTWORD-Verlag / Erfurt | Herausg. Christian Dinse
Erscheinungstermin: 21.3.2022 | ISBN 978-3-948851-01-9

 

Neues Video: Duo TonSatz | Freier Flug / Free Flight / Libre Vuelo2021/2022

DE | Trilinguale musikalisch literarische Inszenierung des Gedichtes "Freier Flug".
EN | Trilingual, musical and literary staging of the poem "Free Flight".
ESP | Trilingüe, puesta en escena musical y literaria del poema "Vuelo Libre".

Video Freier Flug/Free Flight/Libre Vuelo
Christiane Schwarze – Text & Rezitation
Eva Batt – Komposition & Piano

Gastmusikerin:
Angela Frontera – Schlagzeug & Perkussion Brasilien/Deutschland

 

 

Anthologie Zuflucht zum Meer – Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2021

Zuflucht zum Meer_ Anthologie zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2021
Christiane Schwarzes Gedicht Die bunte Flut verschwindet erschien im Rahmen des Wettbewerbes zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2021 (Auswahl der besten Werke).

Dem Thema der Ausschreibung zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2021 stellt der Stifter und Namensgeber den Vers voran: „Wenn Schatten und Blitze stürzen, möchte ich sein wie das Meer nach Gewittern – ohne Narbe und Wunde die Flut.
Ulrich Grasnick greift damit auch das Bild von einem Fluss auf, der im Meer sein Ziel findet, sich aber auch darin verliert.

Erschienen 2021 im Quintus-Verlag / Berlin-Brandenburg
ISBN 978-3-96982-034-6

 

 

 

Kunst-Kultur-Literatur Magazin #kkl (online)

#kkl-Magazin


Oktober 2022 | Ausgabe #kkl21| Thema: Stigma
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Gedicht
Meinungsklima

August 2022 | Ausgabe #kkl19 | Thema: aufrichten
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Gedicht
Als Kraft noch kämpfte

Juli 2022 | Ausgabe #kkl18 | Thema: Sowohl als auch
Ausgewählt: Christiane Schwarzes surrealer Text
Die Freiheit

Juni 2022 | Ausgabe #kkl17 | Thema: Begegnung
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Kurzgeschichte
Meine Freundin

Mai 2022 | Ausgabe #kkl16 | Thema: Der freie Wille
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Kurzgeschichte
Was dort geschieht, ist ein Geheimnis und ist es doch nicht mehr

April 2022 | Ausgabe #kkl15 | Thema: Nähe
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Gedicht
Staunen


Februar 2022 | Ausgabe #kkl13 | Thema: Über den Tellerrand
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Kurzgeschichte
Der Preis

Januar 2022 | Ausgabe #kkl12 | Thema: Dazwischen
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Lyrische Prosa
Gefangen im Dazwischen

Dezember 2021 | Ausgabe #kkl11 | Thema: Es kommt die Zeit 
Ausgewählt: Christiane Schwarzes modernes Märchen
Wenn aber endlich der Tag kommt

November 2021 | Ausgabe #kkl10 | Thema: Der nächste Schritt 
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Text Das Fest

Oktober 2021 | Ausgabe #kkl9 | Thema: beseelt
Ausgewählt: Christiane Schwarzes lyrische Prosa Wald

September 2021 | Ausgabe #kkl8 | Thema: Das Wesentliche
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Erzählung Das Tor

August 2021 | Ausgabe #kkl7 | Thema: Ursache und Wirkung
Ausgewählt: Christiane Schwarzes Erzählung Drei Fremde

Juli 2021 | Ausgabe #kkl6 | Thema: Zeitenwende
Ausgewählt: Christiane Schwarzes surreales Kurzprosastück Der Weg des Blauregens

Herausg. Martina Faber & Jens Faber-Neuling | Projekt der mf-media martina faber / Bad Vilbel

 

 

Künstlerstipendium Skulpturenweg Vättis
Vättis/Kanton St. Gallen/Schweiz | Sommer 2023

Blick durch den Arvenwald auf der Alp Sardona zum Piz Sardona
Alle drei Fotos in diesem Artikel mit freundlicher Genehmigung: © Raphael Schwitter


Christiane Schwarze und ihre Duo-Partnerin Eva Batt erhalten vom Verein Skulpturenweg Vättis ein koordiniertes Künstlerstipendium (Literatur und Komposition). Die beiden Künstlerinnen werden für die Dauer von einem Monat nach Vättis eingeladen.

Aussicht auf das Ringelgebirge. Links im Hintergrund der Calanda. Standort: „Chrazeri“ im Calfeisental

Das Bergdorf liegt im Taminatal an der Gabelung mit dem Calfeisental – einem großen Naturgebiet, auf der Grenze der beiden Kantone St. Gallen und Graubünden. Das UNESCO Welterbe Tektonikarena Sardona verläuft mitten durch das Taminatal. Diese Landschaft wurde Welterbe wegen der besonderen Phänomene der Gebirgsbildung, die einst beim Zusammenstoß der Kontinente Afrika und Europa die Alpen auftürmten.

Trinserhorn (Piz Dolf) mit Föhnwolke. Fotostandort: Gamserälpli Obersäss im CalfeisentalDie Gebirgslandschaft um den Piz Sardona erlaubt einzigartige Einblicke in die Entstehungsgeschichte der alpinen Berge und Täler. Entlang der weit herum sichtbaren Linie, der Glarner Hauptüberschiebung, auch «magische Linie» genannt, schoben sich 250-300 Millionen Jahre alte auf viel jüngere, zum Teil «nur» 35-50 Millionen Jahre alte Gesteine. Dies geschah vor 10-20 Millionen Jahren weit unter der damaligen Erdoberfläche.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, als Artists-in-Residence in einer solchermaßen künstlerisch inspirierenden Landschaft an unserem Projekt arbeiten zu dürfen.
Ganz ausdrücklich möchten wir uns für die großzügige Unterstützung des Vereins Skulpturenweg Vättis bedanken!

 

Anthologie Ausgewählte Werke XXIV

Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte
Christiane Schwarzes Gedicht Der Morgen trägt Weiss wurde ausgewählt unter den besten Gedichten im Rahmen des XXIV. Gedichtwettbewerbs der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte 2021.

Realis Verlag / München

 

 

Anthologie zum 7. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2021

Anthologie 7. Bubenreuther Literaturwettbewerb

 

Christiane Schwarzes Kurzgeschichte Die Agenda erschien im Rahmen der Anthologie
7. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2021.
(Auswahl der besten Werke)

tredition / Herausg. Dr. Dr. Christoph-Maria Liegener / Bubenreuth
ISBN 978-3-347-42750-1

 

 

 

Anthologie Jahrbuch Lyrik 2021

AG Literatur Jahrbuch Lyrik 2021

 

Christiane Schwarzes Gedicht Leben im Rechteck wurde ausgewählt
und erschien im Jahrbuch Lyrik 2021 des Vereins Arbeitsgemeinschaft Literatur (Österreich).

 

 

Edition Art Science | St. Wolfgang | Österreich
ISBN 978-3-903335-14-1

 

 

 

eXperimenta Magazin für Literatur und Kunst

eXperimenta TraumZeit 10/2021

eXperimenta TraumZeit Seite 11


Christiane Schwarzes Haiku In Wurzelarmen wurde ausgewählt und erschien in der Oktoberausgabe 2021 "TraumZeit" (Seite 11).

 

Herausg. Prof. Dr. Mario Andreotti und Rüdiger Heins
INKAS – Institut für KreAtives Schreiben im Netzwerk für alternative Medien-und Kulturarbeit e.V. | Bingen
ISSN 1865-5661

 

 

 

 

Leise Worte – laute Zeichen (online Literaturplattform)

Leise Worte - laute Zeichen


Zum ausgeschriebenen Thema Stolperstein wurde Christiane Schwarzes Gedicht Die Mission ist erfüllt, sagte der Präsident ausgewählt.

Die Begründung der Auswahl von den Macherinnen der Literaturseite Angéla Ciecelske & Tina Brüggener | Berlin, Zitat:

UNSER ERSTER STOLPERSTEIN
Ein weiteres Mal stammt der erste veröffentlichte Beitrag zu unserer Ausschreibung aus der Feder der Schriftstellerin Christiane Schwarze, Homberg (Deutschland).
Ihr Gedicht “Die Mission ist erfüllt, sagte der Präsident” macht betroffen durch die Eindringlichkeit der Bilder, die sie als schmerzenden Kontrast nebeneinanderstellt. Aber auch durch die eigenwillige Form ihres lyrischen Textes. Damit hat uns die Autorin auch diesmal überzeugt.

 

Veranstaltung von Georg*ette Literaturmagazin und Ulenspiegel (Gießen)

Georgette Literaturmagazin und Ulenspiegel
U. a. liest Christiane Schwarze ihren im Literaturmagazin Georg*ette erschienenen Text Hexennacht, sowie Ausschnitte aus ihrem Lyrikband Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche.
Donnerstag, 23. September 2021 | 18:30 Uhr
Seltersweg 55, 35390 Giessen

 

 

 

InternetZeitung für Literatur futura99phoenix 

InternetZeitung für Literatur futura99phoenix August 2021


Christiane Schwarzes lyrische Prosa Der Traum wurde ausgewählt und erschien im August 2021.


Zitat: "futura99phoenix ist eine InternetZeitung für LeserInnen, für die das gemeinsame Erlebnis des anspruchsvollen Schreibens und Lesens Lebenselixier ist.
futura99phoenix setzt nicht nur auf die Verzauberung durch Wörter, sie setzt genau so auf das sinnliche Erlebnis durch Bilder. Also wird jeglichem Text ein Bild oder mehrere gleichberechtigt zugesellt."


Die dazugehörige Zeichnung stammt von Rolf Hannes.
Herausgeber Rolf Hannes / Freiburg

 

 

Aufnahme in die Bibliothèque national de France

Christiane Schwarzes Lyrikband des Projektes Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche
wurde in den Bestand der Bibliothèque national de France (Nationalbibliothek Frankreich / Sitz in Paris) aufgenommen.

Nationalbibliothek Frankreich (Foto lizenzfreie Nutzung)


Anders als die Deutsche Nationalbibliothek ist die BnF eine Universalbibliothek, die ausgewählte Literatur aus allen Zeiten und Fachgebieten archiviert und zur Verfügung stellt.
Der Gesamtbestand wird mit etwa 30 Millionen Büchern und Dokumenten angegeben, damit ist sie eine der größten Bibliotheken der Erde.

Der Lyrikband ist nun im Catalogue général abrufbar unter der Hinweis-Nummer FRBNF46857432.

 

 

Neuerscheinung | Frieden finden – irgendwo?

Notenausgabe | Frieden finden - irgendwo?


Notenausgabe
| Frieden finden – irgendwo? | Für Kontrabass Solo
© 2021 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz | [ISMN 979-0-700268-34-3] | Erschienen am 4. August 2021

Es handelt sich um Eva Batts Vertonung des Gedichtes Dunkles Moor der Autorin Christiane Schwarze, das im Notenheft ebenfalls mitabgedruckt wurde.

Das Gedicht und die ersten Entwürfe der vorliegenden Komposition für Kontrabass Solo entstanden 2020 während eines koordinierten Arbeits- und Aufenthaltsstipendiums, welches den beiden Künstlerinnen von der Stadt Soltau und dem Freundeskreis Künstlerwohnung gewährt wurde.

Die eindrückliche Landschaft der Lüneburger Heide, insbesondere das vor ca. 10.000 Jahren entstandene Pietzmoor, waren Quell der Inspiration für Gedicht und Komposition.

 

 

Litera[r]t Zeitschrift für Literatur (online)

AG literatur Österreich

Christiane Schwarzes Gedicht Pünktlich in den Tod
wurde ausgewählt und erschien in der Ausgabe 6 (Juni/Juli 2021)

Herausgeber: Verein Arbeitsgemeinschaft Literatur | St. Wolfgang / Österreich

 

Leise Worte – laute Zeichen (online Literaturplattform)

Leise Worte - laute Zeichen


Zum ausgeschriebenen Thema Fensterblicke wurde Christiane Schwarzes Gedicht Hinter dem Glas ausgewählt.

Die Begründung der Auswahl von den Macherinnen der Literaturseite Angéla Ciecelske & Tina Brüggener | Berlin, Zitat:

UNSER ERSTER "FENSTERBLICK"

Wir freuen uns, den ersten veröffentlichten Beitrag zu unserer Ausschreibung präsentieren zu dürfen.
Das Gedicht "Hinter dem Glas" stammt aus der Feder der Schriftstellerin Christiane Schwarze.
Zu unserer Wahl haben uns vor allem ihre lebendigen und dennoch unaufdringlichen Bilder bewogen, und ein raffinierter Perspektivwechsel.

 

Kunst-Kultur-Literatur Magazin #kkl (online)

Polarnacht_Lesung_Musik

 

Zum ausgeschriebenen Thema Endlich unendlich, unendlich endlich wurde Christiane Schwarzes lyrische Prosa Polarnacht ausgewählt.

Neben dem Abdruck wurde zudem noch die Audio-Lesung der Autorin – mit der dazugehörigen Literaturvertonung der Komponistin Eva Batt – veröffentlicht.

Erscheinung in der Juni-Ausgabe 2021 | Ausgabe #kkl5
Herausg. Martina Faber & Jens Faber-Neuling | Projekt der mf-media martina faber / Bad Vilbel

 

 

InternetZeitung für Literatur futura99phoenix 

InternetZeitung für Literatur futura99phoenix März 2021


Christiane Schwarzes Erzählung Ganapati lächelt wurde ausgewählt und erschien im März 2021.


Zitat: "futura99phoenix ist eine InternetZeitung für LeserInnen, für die das gemeinsame Erlebnis des anspruchsvollen Schreibens und Lesens Lebenselixier ist.
futura99phoenix setzt nicht nur auf die Verzauberung durch Wörter, sie setzt genau so auf das sinnliche Erlebnis durch Bilder. Also wird jeglichem Text ein Bild oder mehrere gleichberechtigt zugesellt."


Herausgeber Rolf Hannes / Freiburg

 

 

 

Doppelbesprechung in der "Schweizer Musikzeitung"

Schweizerische Musikzeitung - Doppelbesprechung
Im Duett für Violine und Kontrabass Wind strich eine Schattenmelodie von Eva Batt sind das höchste und das tiefste Streichinstrument beteiligt. – Doppelbesprechung aus der Sicht einer Kontrabassistin und eines Violinisten.

Eva Batts Literaturvertonung des Gedichtes Vorausgegangen der Autorin Christiane Schwarze wurde in der Ausgabe 04/2021 von Kontrabassistin Heike Schäfer und dem Violinisten Walter Amadeus Ammann besprochen.

"Wind strich eine Schattenmelodie" ist vom Gedicht "Vorausgegangen" der Lyrikerin Christiane Schwarze inspiriert. Es ist somit ein Werk, das die Künste Musik und Lyrik miteinander verbindet. (...) Synkopierend, suchend, mit Pausen dialogisierend oder duettierend, von arco zu pizzicato wechselnd, entstehen Melodien mit melancholisch anschmiegenden Halbtönen, in tröstlichem a-Moll ausklingend. (...) "Wind strich eine Schattenmelodie" ist eine Inspirationsquelle und ein Beispiel transdisziplinärer Kunst – es öffnet Musikern und Zuhören neue Ton- und Worträume. (...)" 

Notenausgabe | Wind strich eine Schattenmelodie | Duett für Violine und Kontrabass
© 2020 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz
[ISMN 979-0-700268-32-9]

Anhören!

 

Rezension im Magazin "das Orchester" (Herausgeber: Schott Music)

Magazin "das Orchester"


Eva Batts Notenausgabe "Wind strich eine Schattenmelodie" wurde in der Heftausgabe 02/2021 von Prof. Dr. Stefan Drees (Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin) besprochen.
Magazin das Orchester Frontseite
Notenausgabe | Wind strich eine Schattenmelodie | Duett für Violine und Kontrabass
© 2020 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz
[ISMN 979-0-700268-32-9]

Anhören!

 

 

Literaturmagazin GEORG*ETTE

GEORGETTE vorne


Christiane Schwarzes Prosaminiatur Hexennacht wurde ausgewählt und erschien in der Ausgabe vom Februar 2021 | "Dahinter endet der Weg im Moor".

Herausg. Anika Brummer, Pedro Hafermann, Jasmin Höhl, Maximilian Lipski und Jan Seibert
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Gießen.

Im Vorwort der Herausgeber*Innen:
"Eine subtilere Form der Bedrohlichkeit manifestiert sich demgegenüber in Christiane Schwarzes Prosaminiatur "Hexennacht". GEORGETTE hinten
Im stetigen Wechsel zwischen Selbst- und Fremdblick folgt der Text einer Protagonistin, die als Neuankömmling zwischen die rigiden Speichen und Räder einer alteingesessenen provinziellen Dorfgemeinschaft gerät. In der Diskrepanz von Normpostulat und Normbruch steigt hier implizit die soziale Spannung, bis sie sich schließlich in eine eindrücklich zu lesende Situation der Beschämung entlädt, mit der die Zuzüglerin nicht annähernd hätte rechnen können."

Das Bild zu Christiane Schwarzes Text wurde explizit von Andreas Eikenroth gezeichnet und bildet auch das Backcover des Magazins.

 

 

eXperimenta Magazin für Literatur und Kunst

experimenta 2021

 

Christiane Schwarzes Gedicht Gemeinsam am Ufer wurde ausgewählt und erschien in der Februarausgabe 2021 "Dampf im Kessel".

 

Herausg. Prof. Dr. Mario Andreotti und Rüdiger Heins
INKAS – Institut für KreAtives Schreiben im Netzwerk für alternative Medien-und Kulturarbeit e.V. | Bingen
ISSN 1865-5661

 

 

 

 

20 Jahre Duo TonSatz | Jubiläums-Editionen 2020
Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

Teaser Dreigestirn 2020


Wer sich das titelgebende Gedicht Das Schweigen der Schatten und die Vertonung dazu anhören möchte:

Teaser zu Lyrikband, CD und Notenausgabe

 

Weitere Details zum Projekt: Das Schweigen der Schatten

 

 

Anthologie Ausgewählte Werke XXIII

Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte

Christiane Schwarzes Gedicht Erschöpft trägt die Erde wurde ausgewählt beim Sonderthema Natur und Umwelt im Rahmen des XXIII. Gedichtwettbewerbs der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte 2020


Realis Verlag / München

 

Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte

Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte: Bahnhof Leben


Christiane Schwarzes Gedicht "Bahnhof Leben" wurde ausgewählt als "Gedicht des Tages".

Facebook: 29. Februar 2020

 

 

 

 

Anthologie Offene Literatur
Jubiläumsband der Reihe Lyrik der Gegenwart | Band 96

Anthologie Offene Literatur

 

Christiane Schwarzes Gedicht Von den Pharisäern lernen wurde ausgewählt und erschien in der Jubiläumsausgabe zum fünfundzwanzigjährigen Bestehen des Vereins Arbeitsgemeinschaft Literatur (Österreich).

 

 

Edition Art Science | St. Wolfgang | Österreich
ISBN 978-3-903335-11-0

 

 

Anthologie Umbrüche

Anthologie Umbrüche
Christiane Schwarzes Gedicht Dannenröder Forst ist in der Anthologie "Umbrüche" erschienen.
Sie freut sich, als Dichterin auf diesem Wege auch bundesweit auf die Situation rund um den Dannenröder Forst aufmerksam machen zu können.

Lyrik und Kurzgeschichten
Roloff Verlag / Waldbröl
ISBN 978-3-944758-30-5

In Hessen (Vogelsbergkreis bei Homberg/Ohm) wurden Teile des wertvollen artenreichen Dannenröder Forstes gerodet. Der Bau des geplanten A49-Lückenschlusses führt zudem durch ein Trinkwasserschutzgebiet, das 500.000 Menschen mit Trinkwasser versorgt. 
Unter Mitwirkung eines GRÜNEN Verkehrsministers wird somit ein teilweise über 250 Jahre alter gesunder Mischwald für den Autobahnbau geopfert obwohl gerade in Hessen im Zuge des Klimawandels ansonsten der Zustand der Wälder so schlecht ist, dass selbst der Hessische Ministerpräsident (CDU) die Bürger dazu aufgerufen hat mitzuhelfen, durch Spenden bzw. Pflanzaktionen die hessischen Wälder wieder aufzuforsten!

Weitere aktuelle Informationen zum geplanten A49-Ausbau auf der Seite des Aktionsbündnisses "Stopp-A49-Verkehrswende-Jetzt":
https://www.stopp-a49-verkehrswende-jetzt.de/die-a49/fakten-und-hintergr%C3%BCnde/

 

 

Lyrikband, CD und Notenausgabe –
werden in den Bestand der Library of Congress | Washington D.C. (USA) aufgenommen.

Library of Congress Washington DC, Hauptlese-Saal. (Photo frei von Rechten Dritter.)


Die Library of Congress ist die öffentlich zugängliche Forschungsbibliothek des Kongresses der Vereinigten Staaten. Library of Congress Briefumschlag
Sie befindet sich, auf mehrere Gebäude verteilt, in Washington, D.C.
Die LoC ist beim Bücherbestand die größte Bibliothek der Welt, beim Medienbestand die zweitgrößte und insgesamt eine der bedeutendsten.

Lyrikband, CD und Notenausgabe unseres Projektes Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche finden Eingang in der Abteilung Germanic & Slavic Division, Germany Section.

 

 

Anthologie Heimatstimmen

Anthologie Heimatstimmen
Christiane Schwarzes Kurzgeschichte Franz-Schubert-Straße erschien in der Anthologie Heimatstimmen.

In diesem Buch befinden sich bewegende Geschichten zum Thema Heimat. Der Band entstand nach einer Idee der Literaturinitiative Schwalm-Eder. Er ist ein Geschenk an die Menschen der Region.

Gefördert u.a. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" Dieses hat sich zur Aufgabe gemacht, demokratische Teilhabe und zivilgesellschaftliches Bewusstsein zu stärken.

"Heimat ist nicht nur der Ort, wo unsere Wiege stand. Heimat kann man sich überall schaffen! Und Heimat ist für alle Menschen lebenswichtig. Nur wenn wir wissen, wer wir sind und woher wir kommen, können wir uns dem Fremden gegenüber öffnen.
Dabei kommt es wesentlich darauf an, in demokratischen Strukturen, in Rechtssicherheit und ökonomischer Sicherheit zu leben. Das bedeutet aber auch Heimat aktiv mitzugestalten und Verantwortung zu übernehmen."

 

 

Anthologie Saatkorn sein. Zwischen Mühlsteinen – Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2020

Saatkorn sein_Anthologie zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2020


Christiane Schwarzes Gedicht Heiser die Stimme der Vernunft erschien im Rahmen des Wettbewerbes zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2020 (Auswahl der besten Werke).

"Nähe und Ferne: Betrachten wir mit bloßem Auge einen Himmelsausschnitt und suchen nach Sternen, so sind einige sofort sichtbar, andere wollen noch erspäht werden. In diesem Hölderlin Jubiläumsjahr ist alles anders. Das Licht der fernen Sterne braucht lange, um die Erde zu erreichen. Wenn es uns erreicht, machen wir seine Entdeckung öffentlich und fragen die große Natur um Rat." (Ulrich Grasnick)

 

Erschienen 2020 im Quintus-Verlag / Berlin-Brandenburg
ISBN 978-3-947215-96-6

 

 

Anthologie zum 6. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2020 

6. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2020


Christiane Schwarzes Kurzkrimi Die Prinzessin und der Wassermann erschien im Rahmen der Anthologie
6. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2020
(Auswahl der besten Werke)

"Dies ist die Anthologie zum sechsten Bubenreuther Literaturwettbewerb. Als ein Online-Wettbewerb konnte er auch in Corona-Zeiten stattfinden und die Beteiligung war großartig. So sind wieder eine ganze Menge guter Texte zusammengekommen, von denen die besten hier präsentiert werden."  (Dr. Dr. Christoph-Maria Liegener)

tredition / Herausg. Dr. Dr. Christoph-Maria Liegener / Bubenreuth
ISBN 978-3-347-17503-7

 

 

Rezension Lyrikband und CD | Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

Lyrikband und CD | Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

Susann Fleischer, Germanistin/Sprachwissenschaftlerin | literaturmarkt.info
(Literaturrezensentin für Verlage wie Luchterhand, Heyne, Carl Hanser, Rowohlt, rororo Taschenbuch, Droemer Taschenbuch, Klett-Cotta, Suhrkamp/Insel, dtv ...)

"Literatur und Musik auf einmalig schönste Art und Weise vereint – mit „Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche“ gelingt Christiane Schwarze und Eva Batt dieses Kunststück. Vor allem in Zeiten von Corona ist ein Werk wie das vorliegende geradezu existenziell. Das Ziel von Christiane Schwarze und Eva Batt ist es ..." weiterlesen

 

 

 

System Schizophrenie

Die sich selbst als Klimaschutzpartei verstehenden Grünen sind mitverantwortlich für den Bau der Autobahn A49

Blick auf den Dannenröder Forst + Labrador Allegro, der seine schöne Heimat nicht verlieren will | click to see more

Christiane Schwarze schrieb ihr Gedicht System Schizophrenie als Solidaritätsbeitrag für das Aktionsbündnis "Keine A49" für die Protestkundgebungen zur Rettung des Herrenwaldes und des Dannenröder Forstes am 3./4. Oktober 2020.


In diesem Gedicht zeigt sie Parallelen zwischen dem vielleicht in Vergessenheit geratenen gebrochenen grünen Wahlversprechen 2018 (Flughafenausbau Terminal 3), der daraus folgenden Waldrodung und der jetzigen Rodung im Herrenwald/Dannenröder Forst auf.
Die aktuelle Situation ist mitnichten ein Einzelfall, sondern hat anscheinend System.

Klick auf Foto zu mehr Informationen über Aktionsbündnis Keine A49 - Unterstützer Allegro

 

 

Empfehlung unserer Hör-CD im jpc courier 10/2020

JPC Magazin 10/2020
Unsere als Hörbuch-Highlight gelistete Hör-CD Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche | Poesie & Musik ist im jpc courier 10/2020 erschienen.

Das Bestellmagazin erscheint jeden Monat in Heftform mit ausgewählten Empfehlungen der jpc-Redaktion.

Link Hörbuch-Highlights

 

 

 

Hör-CD aufgenommen in die Schweizerische Nationalphonothek | Lugano

Die Schweizerische Nationalphonothek (das Tonarchiv der Schweiz mit Sitz in Lugano) hat die Hör-CD Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche | Poesie & Musik als sogenanntes „klingendes Kulturgut“ in ihren Bestand aufgenommen und archiviert.

HörCD mit Tray und Schweizer BergeDa die Schweiz kein Gesetz besitzt über die Hinterlegung von Pflichtexemplaren auf nationaler Ebene, so wie das in Deutschland der Fall ist, und wir zudem keine Schweizer Künstlerinnen sind, ist es keine Selbstverständlichkeit, dass sich die Schweizerische Nationalphonothek dazu entschlossen hat, unsere Hör-CD in ihren Bestand aufzunehmen und zu archivieren. Die CD ist nun recherchierbar und Auszüge daraus stehen zum „Vorabhören“ bereit.
Die damit verbundene Wertschätzung, dass unsere Hör-CD eine Relevanz für die Geschichte und Kultur der Schweiz mit sich bringt, steht sicherlich auch im Zusammenhang damit, dass unser Projekt u.a. vom Kanton Wallis und „artbellwald.ch“ gefördert wurde.

 

 

 

Arbeitsaufenthaltsstipendium Soltauer Künstlerwohnung (Aug./Sept. 2020) auf Einladung der Stadt Soltau und des Freundeskreis Künstlerwohnung

Kontemplation in der Lüneburger Heide

 

Christiane Schwarze und ihre Duo-Partnerin Eva Batt erhalten von der Stadt Soltau und des Freundeskreis Künstlerwohnung ein koordiniertes Arbeitsaufenthaltsstipendium für Literatur und Komposition.Lüneburger Heide

Zur Verfügung gestellt wird dem Duo TonSatz u.a. eine Künstlerwohnung oberhalb der Bibliothek Waldmühle, am Kurpark, mit Blick auf die Böhme.

Die beiden Künstlerinnen freuen sich sehr über diese Auszeichnung und die damit verbundene Möglichkeit, in der Lüneburger Heide zu leben und an neuen Werken arbeiten zu können.

 

 Zeitungsartikel Soltau 2020

Soltau – Bibliothek Waldmühle
Abschlussveranstaltung Aufenthaltsstipendium Soltauer Künstlerwohnung 2020
Poesie & Musik | Präsentation Auszüge Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche
Christiane Schwarze ⦁ Poesie und Rezitation
Eva Batt Komposition ⦁ Erläuterung des von drei Ländern geförderten Projektes mit beispielhaften Audio-Präsentationen.
Mittwoch, 2. September 2020 | 20 Uhr
Mühlenweg 4, 29614 Soltau

Zeitungsartikel über unsere Darbietung Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer Suche im Rahmen unseres Künstlerstipendiums Soltau 2020 | von Gisela Steudter (Böhme-Zeitung/Soltau)

 

 

Neuerscheinung

Notenausgabe | Wind strich eine Schattenmelodie

 

Im Rahmen des Jubiläums 20 Jahre Duo TonSatz erschien Eva Batts Vertonung des Gedichtes Vorausgegangen von Christiane Schwarze als Notenausgabe.

 

Notenausgabe | Wind strich eine Schattenmelodie | Duett für Violine und Kontrabass 
© 2020 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz [ISMN 979-0-700268-32-9]
Erscheiungsdatum: 21. Juli 2020

Weitere Informationen und Blick ins Notenheft: Gilgenreiner Verlag

 

 

 

Lyrikband, CD und Notenausgabe –
werden aufgenommen in die Bibliothek der Stiftung Lyrik Kabinett (München)

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die Gratulation des Stiftungsvorstandes zur Erscheinung unseres Buches und der dazugehörigen Hör-CD!

Die Stiftung Lyrik Kabinett unterhält die zweitgrößte auf Lyrik spezialisierte Bibliothek Europas mit aktuell ca. 60.000 Medien: deutschsprachige und internationale Lyrik, darunter auch zahlreiche hochwertige Künstlerbücher, Audio- und Videomedien.
Das Lyrik Kabinett entspricht auf internationaler Ebene den Poesiezentren in anderen Ländern, wie etwa den französischen Maisons de la Poésie oder der englischen London Poetry Library.

Lyrikband, CD und Notenausgabe werden in den Bestand der Bibliothek der Stiftung Lyrik Kabinett aufgenommen. Damit werden alle drei Werke auch über den Bayerischen Verbundkatalog und den OPAC der Universität München recherchierbar sein.

 

Lyrikband, CD und Notenausgabe –
werden aufgenommen in die Leipziger Lyrikbibliothek

 

Lyrikband und CD Das Schweigen der Schatten - Mosaik einer SucheNotenausgabe | Wind strich eine SchattenmelodieDiese Spezialbibliothek ist die einzige in Deutschland, die sich ausschließlich der Sammlung moderner Poesie (ab dem 20. Jahrhundert) widmet und als „Archiv der Gegenwartslyrik“ fungiert. 
Vertreten sind in der Leipziger Lyrikbibliothek unter anderem so namhafte Dichter wie z.B. Büchner-Preisträger Volker Braun, Durs Grünbein, Friederike Mayröcker und Nobelpreisträger Günter Grass.

Lyrikband, CD und Notenausgabe werden in den Bestand der Leipziger Lyrikbibliothek aufgenommen und stehen somit wissenschaftlichen Zwecken und der (auch internationalen) Öffentlichkeit zur Verfügung. Zudem werden Buch, CD und Notenheft über den Katalog recherchierbar sein.

 

 

20 Jahre Duo TonSatz

Wir feiern unser Jubiläum mit dem Abschluss des Projektes
Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche.

 

Ein Dreigestirn aus Lyrikband, Hör-CD und Notenausgabe

Lyrikband | Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche
© 2020 Baltrum Verlag, Haßloch/Deutschland. [ISBN 978-3-752952-66-7]
Erscheinungsdatum: 10. Juni 2020

Hör-CD | Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche | Poesie & Musik
© 2020 Baltrum Verlag, Haßloch/Deutschland. [ISBN 978-3-00-065828-0]
Erscheinungsdatum: 22. Juni 2020

Notenausgabe | Wind strich eine Schattenmelodie | Duett für Violine und Kontrabass  
(Eva Batts Vertonung des Gedichtes Vorausgegangen von Christiane Schwarze)
© 2020 Gilgenreiner Verlag, Winterthur/Schweiz [ISMN 979-0-700268-32-9]
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2020

 

Neuerscheinungen

Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche

Lyrikband Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche
Lyrik und lyrische Prosa


Metaphorische Sicht gesellschaftsrelevanter Licht- und Schattenseiten.
Licht- und Schattenatmosphären des inneren Erlebens/der Natur.

"Gefühle von Liebe, Schmerz, Verlust und Hoffnung suchen ebenso nach Worten wie gesellschaftliche Missstände, Entwicklungen und Veränderungen.
Legt sich ein Schatten über die eigene Seele ..." Weiterlesen

© 2020 Baltrum Verlag, Haßloch/Deutschland | ISBN 978-3-752952-66-7

Bestellung bei Thalia
Bestellung bei Hugendubel

 

Hör-CD Das Schweigen der Schatten – Mosaik einer Suche | Cover


Hör-CD | Poesie & Musik

Mit ausgewählten Gedichten des Lyrikbandes, von der Autorin rezitiert, sowie den dazugehörigen Kompositionen von Eva Batt.

"Schriftstellerische Vielfalt und Intensität gepaart mit einer ganz eigenen unverwechselbaren musikalischen Sprache."
...
Weiterlesen

 
© 2020 Baltrum Verlag, Haßloch/Deutschland | ISBN 978-3-00-065828-0

CD bei JPC bestellenCD im DigiPack
Gesamtspieldauer: 59:44 Minuten
Im 32-seitigen Booklet der CD befinden sich die rezitierten Gedichte, sowohl in deutscher Sprache als auch in englischer und schwedischer Übersetzung.


Ausgewählt von jpc für die Liste der Hörbuch-Highlights:
https://www.jpc.de/jpcng/books/browse/-/node/1000000600

Vorstellung im Online Magazin für Jazz Musik (jazz-fun.de) | Rezensent: Jacek Brun

 

 

Informationsbroschüre des Aktionsbündnisses "Keine A49" und BUND Hessen

Informationsbroschüre Keine A49

 

Christiane Schwarzes Gedicht Hessische Verkehrswende

erschien im Rahmen der Informationsbroschüre "Keine A49".

 

 

 

 

 

Anthologie Jedem Anfang

Anthologie Jedem Anfang


Christiane Schwarzes Beitrag erschien im Rahmen der Anthologie Jedem Anfang.

"Motivierende und inspirierende Kurzgeschichten, Gedichte und Haiku zur Thematik (Neu-) Beginn und Aufbruch.
Ergänzt werden die facettenreichen Texte von den Illustrationen der Künstlerin Gabriele Templin-Kirz."

 

Sternenblick e.V. – Hrsg. St. Mattner und Nadja Felscher
ISBN 978-3-7519-2141-1

 

 

Anthologie ZWISCHEN DEN SIRENEN

Anthologie ZWISCHEN DEN SIRENEN


Christiane Schwarzes Prosagedicht Innenblau ist in der Anthologie zur Künstleraktion Mit Poesie durch Pandemie erschienen.

 

Anthologie "ZWISCHEN DEN SIRENEN" in der Reihe "Dichter für Toleranz" 

Sternenblick e.V. – Hrsg. Oliver Bruskolini, Anna W. von Huber & Jakob Leiner
ISBN 978-3-7529-5329-9

 

 

Dreihundertste Einzelveröffentlichung

Ein Grund zum Feiern, wenn auch aus gegebenem Anlass in stillem Rahmen:

Christiane Schwarzes erste Einzelveröffentlichung wurde 1993 publiziert. Sie erschien in der Anthologie Schreibende Frauen lesen vor.
(Herausgeberin Kommunale Frauenbeauftragte der Stadt Marburg.)
Christiane Schwarzes dreihundertste Einzelveröffentlichung ist soeben (März 2020) in der
Anthologie Fließen der Identitäten erschienen.

Anthologie Fließen der Identitäten


Christiane Schwarzes Beitrag wurde unter mehr als 2000 Einsendungen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich ausgewählt – und erschien im Rahmen des Stefan Hölscher & Geest-Verlag Gedichtwettbewerbs 2020.

"Ist Identität bei allem Wechsel das, so wie die Ausschreibung fragte, was mit sich selbst in gewisser Hinsicht gleich bleibt oder das, was sich verändert oder irgendwie beides zugleich?"


Geest Verlag / Vechta – Herausgeber: Nicola Quaß, Stefan Hölscher und Alfred Büngen
ISBN 978‐3‐86685-769-8

 

 

Poesiealbum neu – Anthologie Heimat & Heimatverlust | Gedichte

 Poesiealbum neu Heimat
Von hunderten Einsendungen aus sieben Ländern ausgewählt, erschien Christiane Schwarzes Gedicht Heimatlos im neuesten Poesiealbum der Gesellschaft für Zeitgenössische Lyrik (Leipzig).

"Wir wollen den Begriff "Heimat" nicht den Nationalisten überlassen. Dabei ist kaum ein Wort so vernutzt wie dieses.

Diese Ausgabe vereint Gedichte von Lyrikerinnen und Lyrikern aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Österreich (...). Sie alle unternehmen den Versuch, für den Gewinn an Heimat oder deren Verlust ein Bild oder eine Deutung zu finden." (Klappentext)

 

Edition kunst & dichtung, Leipzig
ISSN 2193-9683

 

Anthologie Im Angesicht der Worte

Anthologie Lyrikpreis 2019
Christiane Schwarzes Beitrag erschien im Rahmen der Anthologie des Lyrikpreises 2019 – Beste Texte.

"Was bewegt Menschen dazu, ihre persönlichen Erlebnisse, Eindrücke und Gefühle in gebundener Sprache wiederzugeben? Oder kurz: Warum dichtet der Dichter? Dieser Frage wollten wir nachsinnen am „Welttag der Poesie“ 2019. Seit dem Jahre 2000 hat die UNESCO den 21. März zum „Welttag der Poesie“ erklärt. Der internationale Gedenktag soll dazu beitragen, das Kulturgut der gebundenen Sprache zu erhalten und zu fördern." (Aus dem Vorwort der Jury)

Inklusive einer Widmung von Ulrich Grasnick

SternenBlick e.V. / Berlin – Herausgeber: Stephanie Mattner
ISBN 978-3-7504-8100-8

 

Anthologie Es hört sich an wie eine Melodie 

Anthologie Es hört sich an wie eine Melodie


Christiane Schwarzes Beitrag wurde unter mehr als 600 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgewählt – und erschien im Rahmen 2. Litera­turpreis b-bobs59.

"Ein Lesebuch von ganz besonderer Kraft und Ehrlichkeit."

Geest Verlag / Vechta – Herausgeber: Helga Bürster, Nicoleta Craita Ten‘o, Anna-Katharina Scherf, Inge Witzlau und Alfred Büngen

ISBN 978-3-86685-757-5

 

 

Solidaritätsbeitrag für das Aktionsbündnis "Keine A49"

Gedicht: Hessische Verkehrswende

Die Initiative Grüne Zukunftswerkstatt Mittelhessen lädt zu einer Veranstaltung zum Thema A49 ein.
Im Rahmen dessen wird Christiane Schwarzes Gedicht Hessische Verkehrswende vorgetragen.
Die Autorin schrieb es als Solidaritätsbeitrag für das Aktionsbündnis "Keine A49".

In Hessen (Vogelsbergkreis bei Homberg/Ohm) sollen Teile des wertvollen artenreichen Dannenröder Forstes gefällt, zudem die geplante A49 durch ein Trinkwasserschutzgebiet gebaut werden.
Unter Mitwirkung eines GRÜNEN Verkehrsministers soll also ein teilweise über 250 Jahre alter gesunder Mischwald für den Autobahnbau geopfert werden.
Und das, obwohl gerade in Hessen im Zuge des Klimawandels ansonsten der Zustand der Wälder so schlecht ist, dass selbst der Hessische Ministerpräsident (CDU) die Bürger dazu aufgerufen hat mitzuhelfen, durch Spenden bzw. Pflanzaktionen die hessischen Wälder wieder aufzuforsten!

Siehe auch detaillierten Artikel der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Gießen: https://kreis.gruene-giessen.de/termine/exkursion-diskussion-der-gruenen-zukunftswerkstatt-mittelhessen-zum-weiterbau-der-bab-49/

Dannenröder Forst
Samstag, 1. Februar 2020 | 15:00 Uhr

 

 

Anthologie Im Flüstern verlassener Orte 

Anthologie: Im Flüstern verlassener Orte


Christiane Schwarzes Gedicht Erinnerung an – unter ca. 600 Beiträgen ausgewählt – erschien im Rahmen der Anthologie Im Flüstern verlassener Orte.

"Kein Mensch und kein Ort sind wirklich vergessen oder verlassen, solange wir uns an sie erinnern."
(Hanni Münzer aus dem Vorwort)

 

SternenBlick e.V. / Berlin – Herausgeber: Stephanie Mattner, Dagmar Tollwerth
ISBN: 978-3-7504-0520-2
200 Seiten, broschiert, farbige Illustrationen von Neusa S. Amtsfeld

 

 

 

CasArte | BIMBACHE openART | Artists-in-Residence

 

 Christiane Schwarze BIMBACHE openArtAnkündigung BIMBACHE openArt

Im Rahmen ihres Artist-in-Residence-Aufenthalts im CasArte stellen die eingeladenen Künstler/-innen Auszüge aktueller Arbeiten vor:

Christiane Schwarze ⦁ Lesung
Eva Batt ⦁ Musik
Jens Reichert ⦁ Kinetische Lichtinstallation

Donnerstag, 5. Dezember 2019 | 19:00 Uhr
Casa Rural El Sitio, Calle la Carrera 26, 38911 Frontera/El Hierro

 

 

 

 

CasArte| BIMBACHE openART | Artists-in-Residence im Nov. / Dez. 2019 | El Hierro/Spanien

CasArte | BIMBACHE openART | Artists-in-Residence in Nov / Dec 2019 | El Hierro/Spain

 

CasArte1 (Quelle: bimbache.info/casarte)

CHRISTIANE SCHWARZE und ihre Duo-Partnerin EVA BATT erhielten die Einladung zu einer koordinierten Artist-in-Residency (für Literatur bzw. Komposition) im 200 Jahre alten Landhaus CasArte auf der westlichsten Kanarischen Insel El Hierro.

CasArte3 (Quelle: bimbache.info/casarte) CHRISTIANE SCHWARZE and her duo partner EVA BATT have been invited to a coordinated Artist-in-Residency (for literature respectively composition) in the 200-year-old country house CasArte on the westernmost Canary Island of El Hierro.

 

CasArte2 (Quelle:bimbache.info/casarte)

Das Residenzprogramm CasArte gewährt ausgewählten Künstlern und Denkern einen Zufluchtsort, um persönliche Wahrnehmungsgrenzen zu erweitern, sich mit anderen Kulturen und nachhaltigen Lebensweisen auseinanderzusetzen und sich dabei von der Magie einer großartigen Natur berühren zu lassen.

The CasArte residency program is a sanctuary for selected artists and thinkers to expand personal boundaries of perception, engage with other cultures and sustainable lifestyles, and be touched by the magic of a great nature.

 

 

BIMBACHE openART, mitbegründet von Torsten de Winkel, versteht sich als eine globale Initiative.
Vom Centro UNESCO de Canarias empfohlen, verbindet und integriert sie ein breites Spektrum von Künstlern, Wissenschaftlern und Menschen verschiedenster Traditionen, die an der Entwicklung nachhaltiger soziokultureller Modelle für eine globalisierte Welt und intelligentes Wachstum interessiert sind.

BimbacheOpenArt

Im Jahr des 15-jährigen Bestehens, wurden nun die LABORATORIOS ARTISTICOS 'ISLA CON ALMA' einberufen.
Internationale Künstler aller Sparten werden sich zwischen August und Dezember 2019 auf El Hierro treffen und miteinander zusammenarbeiten. Begleitet von interdisziplinären Veranstaltungen, Konzerten und Präsentationen.

Wir freuen uns sehr, als Duo TonSatz (Literatur & Komposition) im Nov. / Dez. 2019 ein Teil dessen sein zu können!

 

BIMBACHE openART, co-founded by Torsten de Winkel, sees itself as a global initiative.
Recommended by Centro UNESCO de Canarias, it unites and integrates a wide range of artists, scientists and people of all traditions interested in developing sustainable socio-cultural models for a globalized world and intelligent growth.

In the year of its fifteenth anniversary, the LABORATORIOS ARTISTICOS 'ISLA CON ALMA' have now been convoked.
International artists of all genres will meet and collaborate on El Hierro between August and December 2019. Accompanied by multi-disciplinary events, concerts and presentations.

We are very pleased to be part of this event with our Duo TonSatz (Literature & Composition) in Nov / Dec 2019!

 

El Hierro (Quelle: bimbache.info/casarte) 
El Hierro liegt abseits der Touristenströme und wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

El Hierro is off the beaten tourist track and was declared
a Biosphere Reserve by UNESCO in 2000.

 

 

 

Anthologie Verästelter Sinn 

Anthologie - Veraestelter Sinn

 

Christiane Schwarzes Gedicht Friedwald  – unter ca. 900 Beiträgen ausgewählt – erschien im Rahmen der Anthologie Verästelter Sinn.

"Eine poetische Liebeserklärung an Bäume von Dichterinnen und Dichtern."

 

SternenBlick / Berlin – Herausgeber: Stephanie Mattner, Heike Puls

ISBN: 978-3-7357-4135-6
172 Seiten, broschiert, mit Illustrationen von Eduardo R. Calzado

 

 

 

Schweden | Künstleraufenthalt Sept./Okt. 2019 | Visby/Gotland

Sweden | Artist's stay Sept./Oct. 2019 | Visby/Gotland

 

Visby Hafen Blick auf Sandkvie Studios
Tonstudioaufnahmen unserer literarisch-musikalischen Hör-CD Das Schweigen der Schatten mit internationalen Künstlern in den Sandkvie Studios. (Unterstützt von GotlandsMusiken).Christiane Schwarze im Sandkvie Studio

Abschluss unseres Kunst-Projektes, welches gefördert wurde vom Baltic Center for Writers and Translators & Visby International Center for Composers (SE), Kanton Wallis & artbellwald.ch (CH) und Centre d'Art Marnay Art Centre/Fondation Ténot (F).

(Voraussichtlicher Erscheinungstermin Hör-CD: 1. Halbjahr 2020)

 

Sandkvie Studios Erik & Mikael

Recordings of our literary-musical audiobook The Silence of the Shadows with international artists in the Sandkvie Studios. (Supportet by GotlandsMusiken.)

Eva Batt im Sandkvie StudioCompletion of our art-project, which was funded by the Baltic Center for Writers and Translators & Visby International Center for Composers (SE), Canton Valais & artbellwald.ch (CH) and Center d'Art Marnay Art Center/Fondation Ténot (F).

(Expected release date of the audiobook: first half of 2020)

Sandkvie Studios Malmsjö Grand Piano

 

Mit unseren musikalischen Gästen | With our musical guests
Angela Frontera • Schlagzeug & Perkussion • Brasilien | Deutschland
Emilio Sacarias Estrada Bencomo • Violine • Kuba | Schweden
Nils Ossman • Kontrabass • Schweden

 Angela Frontera Sandkvie Studios

 

 Nils Ossman und Emilio Estrada Sandkvie Studios

 

Auf der kommenden Hör-CD werden ebenfalls als Gastmusikerinnen zu hören sein / Further musical guests will be heard on the upcoming audiobook

Angela Frontera - Eva Batt - Elke SallerElke Saller • Marimbaphon • Deutschland
Die Studioaufnahmen gemeinsam mit Elke Saller haben wir bereits im Tonstudio die | tonbox in Amöneburg / Deutschland aufgenommen.Eva Batt - Christiane Schwarze

The recordings together with Elke Saller in the studio die | tonbox (Germany) have already taken place. 

                   &

Zsuzsa DebreZsuzsa Debre • Violine • Ungarn | Deutschland

Die Studioaufnahmen mit Zsuzsa Debre haben wir bereits im Renaissance Studio Cologne  in Köln / Deutschland aufgenommen.

The recordings together with Zsuzsa Debre in the Renaissance Studio Cologne (Germany) have already taken place. 

 

 

 

 

 

 

Poesiealbum neu – Anthologie Größe spüren | Musikgedichte

Poesiealbum Musikgedichte

 

Von hunderten Einsendungen aus sieben Ländern ausgewählt, erschien Christiane Schwarzes Beitrag  im neuesten Poesiealbum der Gesellschaft für Zeitgenössische Lyrik (Leipzig).

"Der Begriff Lyrik bezeichnete einst jene Verskunst, die zur "Lyra" interpretiert wurde (jenem Instrument, mit dem die alten Griechen ihre Lieder begleiteten). Die Texte waren also entstanden, um sie zu singen. (...) Von Anfang an gehören Rhythmus und Gedicht zusammen, was selbst jene Dichter wissen, die ihre Gedichte nicht in Strophen, Verse und Reime packen." (Musikwissenschaftler Thomas Schinköth)

 

Edition kunst & dichtung, Leipzig

ISSN: 2193-9683
82 Seiten, broschiert

 

 

Anthologie Im Auge des Dichters – Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2018

Anthologie im Auge des Dichters

 

Christiane Schwarzes Gedicht Zweitausendzeiundzwanzig erschien im Rahmen des Wettbewerbes zum Ulrich-Grasnick-Lyrikpreis 2018
(Auswahl der besten Werke)

"Ein Gedicht will einen Weg beschreiten, es will gehört und gelesen werden. Mit seiner Anerkennung, seiner Veröffentlichung überschreitet es die Grenzen des Privaten und erstreitet sich im Stillen einen Platz in der Öffentlichkeit der Bücherwelt."
Ulrich Grasnick

 

Erschienen 2019 im Quintus-Verlag / Berlin-Brandenburg
ISBN 978-3-947215-64-5

 

 

Dichter für Toleranz – Anthologie SplitterBlick

Anthologie SplitterBlick Christiane Schwarze ist mit ihrem Gedicht Unterschätzt nicht und ihrer Kurzgeschichte Christopher-Street-Day in der Anthologie SplitterBlick vertreten.

Nach der erfolgreichen Anthologie TrümmerSeele, die 2015 ein großes Medienecho hervorrief, erfolgte der Aufruf Dichter für Toleranz. Es wurden 30 AutorInnen ausgewählt, die sich nicht nur schreibend, sondern ganz konkret für ihre Mitmenschen einsetzen. Gemeinsam erheben sie ihre Stimme für Toleranz und Nächstenliebe in Form ausgewählter Prosa und Lyrik, die zum Nachdenken anregt.
Entstanden ist das Buch SplitterBlick, welches unserem aktuellen Lebensalltag ein ungeschminktes Spiegelbild vorhält, dabei aber die Hoffnung auf ein besseres Miteinander nicht aufgibt.

SternenBlick / Berlin – Herausgeber: Stephanie Mattner, Michael Pilath

ISBN: 978-3-7494-2154-1
172 Seiten, broschiert, mit Illustrationen von Peter Starcke